Evonik Jugendkunstpreis


Der Förderwettbewerb „Jugend interpretiert Kunst“ geht im Jahr 2016 in die sechzehnte Runde, dank des Engagements des Projektpartners Evonik Industries. Talentierte Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland haben wieder die Chance zu zeigen, was an kreativem und organisatorischem Potential in ihnen steckt. Die teilnehmenden Schulen verbringen einen ganzen Tag im MKM – kunstpädagogisch betreut, diskutierend, schauend, zeichnend. Anschließend sind sie aufgefordert, die Interpretation ihres Kunsterlebens in einem eigenen künstlerischen Beitrag zu gestalten.

 

„Herausforderer“ für die kreative Eigenleistung sind keine Geringeren als die im MKM präsentierten Künstler. Über die Auseinandersetzung innerhalb des Teams soll eine spannende Idee eigenständig entwickelt und umgesetzt werden. Eine hochkarätige Fachjury (u.a. die Künstler Tony Cragg und Abraham David Christian) bewertet die Schülerarbeiten und die Preisträger erhalten den Evonik Jugend-Kunst-Preis in Höhe von 5.000 €, 2.000 € und 1.000 €. Das Engagement aller mitwirkenden Schulen wird mit einer gemeinsamen Ausstellung im MKM honoriert. Insofern gibt es bei diesem Wettbewerb eigentlich nur Gewinner!

 

Offenheit ist bei „Jugend interpretiert Kunst“ ebenso gefragt wie Phantasie und Teamgeist. Kunst ist Ausdrucksmöglichkeit, ist Lebensqualität, kann Neugierde wecken, betroffen machen oder Spaß – all dies vermittelt sich über die aktive Auseinandersetzung mit den Werken, unmittelbar vor den Originalen im Museum. Kunst wird so als spannende Begegnung mit neuen Ideen erfahrbar und beflügelt das eigene Denken.

 

>> Projektfolder zum Download
[ 8.9 MB ]